Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung

Versandkostenfrei ab 200,-€ in DE (außer Maßanfertigungen)

Heizen im Vorzelt

Auch in der kälteren Jahreszeit können Sie es sich im Campingurlaub so richtig gemütlich machen. Voraussetzung für einen angenehmen Aufenthalt ist natürlich, dass Sie für wohligwarme Temperaturen sorgen. Dies ist dank der großen Auswahl an Heizgeräten auch in Ihrem Vorzelt möglich. Im Folgenden stellen wir Ihnen gerne zwei Arten von Heizungen vor, mit denen Sie Ihr Vorzelt auch bei kühlen Temperaturen warm halten. 

Gasheizer für Vorzelte

Besonders verbreitet im Campingbereich sind Heizgeräte, die mit Gas betrieben werden. Dank der großen Heiz-Kapazität werden auch große Räume im Nu beheizt. Wenn Sie sich für einen Gasheizer entscheiden, ist es wichtig, auf eine gute Belüftung im Vorzelt zu achten, damit ausreichend Sauerstoff in den Raum gelangt. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Kohlmonoxid freigesetzt wird. Um dem entgegenzuwirken, haben die modernen Heizgeräte eine Sauerstoffmangel-Sicherung eingebaut, die bewirkt, dass sich das Heizgerät automatisch abschaltet, sollte der Sauerstoffgehalt der Luft zu gering werden. Zusätzlich verfügen Gasheizer über eine thermoelektrische Zündsicherung, die verhindert, dass Gas unkontrolliert austritt und verpufft. 

Damit der Gasdruck gleichmäßig ist, dürfen Gasheizungen nur mit Gasdruckreglern eingesetzt werden. Beim Kauf einer Gasheizung sollte dieser daher unbedingt mitbestellt werden. 
Reisen Sie mit Kindern und/oder Haustieren, sollten Sie zudem bedenken, dass Gasheizgeräte an den Außenseiten sehr warm werden und diese besser nicht, während das Gerät in Betrieb ist, berührt werden sollten. 

Elektroheizungen für warme Temperaturen im Vorzelt

Eine Alternative zu Gasheizungen ist die Elektroheizung, die dank ihrer kompakten Größe besonders einfach zu transportieren ist. Die Inbetriebnahme ist unkompliziert und schnell, da Sie hierfür nur den Stecker in die Steckdose stecken müssen. 
Sollten Sie jedoch größere Räume beheizen wollen, ist die elektrische Heizung weniger geeignet, da ihre Heizkapazität auf größeren Flächen nicht ausreichend ist. Beim Heizen mit Elektroheizungen sollten Sie zudem einplanen, dass es etwas mehr Zeit braucht, bis der Raum warm wird. 
Der eingebaute Überhitzungsschutz sorgt dafür, dass das Gerät automatisch abschaltet, sollte das Gerät zu heiß werden. 
Fazit: Für kleinere Räume oder als Zusatzheizung ist eine elektrische Heizung eine praktische Lösung.

Tipps rund ums Heizen 

  • Halten Sie genügend Abstand zu den Zeltwänden
  • Berechnen Sie vorab, wie viel Kapazität Ihr Heizgerät benötigt: Mit 100 Watt können Sie ca. 1 Kubikmeter beheizen
  • Gasheizer dürfen niemals in geschlossenen Räumen verwendet werden
  • Achten Sie beim Kauf einer Elektroheizung, ob sie mit Ihrem Camping-Anschluss kompatibel ist
  • Sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung des Vorzelts
  • Eine große Auswahl an Heizgeräten finden Sie hier!

Tags: Camping
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.