Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung

Versandkostenfrei ab 200,-€ in DE (außer Maßanfertigungen)

So reinigen Sie Ihr Vorzelt richtig

Auch der schönste Campingurlaub ist irgendwann vorbei und dann heißt es, das Vorzelt vor der Heimreise wieder abzubauen. Doch um die Lebenszeit des Vorzelts zu verlängern, empfiehlt es sich, dieses vorher gründlich zu reinigen, damit es während der Lagerung nicht zu Materialschäden kommt. 
Grünbelege wie Moos, Algen oder Flechten können sich während der Lagerung ausbreiten und das Zeltmaterial langfristig schädigen. Wichtig ist auch, dass das Zelt nicht feucht gelagert wird, um Stockflecken und Schimmelbildung zu vermeiden.

Damit Sie Ihr Zelt vor etwaigen Schäden schützen, gilt es grundsätzlich Folgendes zu reingen: Zeltwände, Bodenplane, Zeltheringe, ggf. Gestänge und Abspannleinen. Wie genau Sie bei der Reinigung vorgehen können, zeigen wir Ihnen im Folgenden auf.

Womit wird das Zelt gereinigt?

Um die Materialqualität zu erhalten, ist es wichtig, keine scharfen Reinigungsmittel zu verwenden, da diese die Beschichtung der Zeltwände angreifen können und das Vorzelt somit seine wasserdichte Funktion verliert.
Leichte Verschmutzungen können problemlos mit lauwarmen Wasser entfernt werden. Sollte Ihr Zelt jedoch hartnäckigere Verschmutzungen aufweisen, die sich nicht mit Wasser entfernen lassen, empfiehlt es sich, auf spezielle Zeltreinigungsmittel zurückzugriefen, die genau auf die Materialbeschaffenheit von Vorzelten ausgerichtet sind.
Sollte Ihr Vorzelt starke Grünbelege aufweisen, gibt es auch spezielle Grünbelag- und Algenentferner, die sich hervorragend zur Reinigung entsprechender Stellen eignen. 
Getrockneter Vogelkot oder auch Harz lassen sich in der Regel vorsichtig mit einem Löffel abkratzen, bevor Sie mit Wasser über die Flecken gehen.

Verwenden Sie für die Reinigung keine harten Schwämme oder Bürsten aus Kunststofffasern, da auch diese die Beschichtung angreifen könnten. Besonders geeignet für die Reinigung sind weiche Tücher oder spezielle Zelttuchbürsten.  

Was ist bei der Reinigung vom Zeltzubehör zu beachten?

Die Fenster der Vorzelte sind in der Regel aus PVC und sollten auf keinen Fall mit herkömmlichen Fenster- oder Glasreinigern gesäubert werden. Diese können das PVC Material bei regelmäßiger Verwendung brüchig werden lassen. Eine einfache Reinigung mit einer weichen Bürste und Wasser ist ausreichend. Um Wasserflecken nach dem Trocknen entgegenzuwirken, können Sie gerne mit einem trockenen Tuch nachwischen.

Auch das Gestänge, die Zeltheringe und Abspannleinen können Sie bei der Reinigung Ihres Vorzelts gerne mit einem feuchten Tuch abwischen und so von Schmutz und Staub befreien.
Achten Sie darauf, dass alles gut getrocknet ist, bevor Sie es verstauen, damit es auch hier nicht zur Schimmelbildung kommt.

Vorzelt-Reinigung: Die besten Tipps & Tricks

  • Achten Sie bei der Reinigung unbedingt darauf, dass alle Reinigungsmittelreste gründlich abgwaschen werden.
  • Lassen Sie das Zelt nach der Reinigung gründlich trocknen, um Schimmelbildung vorzubeugen.
  • Legen Sie das Zelt während des Trocknens nicht direkt auf den Boden, sondern auf eine Plane, damit es nicht zu erneuten Verschmutzungen kommt.
  • Das Vorzelt sollte in einem trockenen und gut durchlüfteten Raum gelagert werden.
  • Verpacken Sie das Gestänge separat, damit es während der Lagerung nicht zu Schäden am Zeltmaterial kommt.
  • Halten Sie sich bei Zeltreinigern unbedingt an die Herstellerhinweise - bei Unsicherheiten testen Sie den Reiniger lieber vorab an einer kleinen Stelle.
  • Verwenden Sie keinen Hochdruckreiniger zur Reinigung Ihres Vorzelts.
  • Nach einer intensiven Reinigung mit einem Zeltreinigungsmittel empfiehlt sich eine Nachimprägnierung. Hierfür gibt es spezielle Imprägnierungsmittel, die exakt auf das Material Ihres Vorzelts abgestimmt sind. 

 

Tags: Camping
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.