Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung

Versandkostenfrei ab 200,-€ in DE (außer Maßanfertigungen)

Hilfe

Anleitung Anhängerplanen richtig ausmessen
Anleitung So ermitteln Sie das richtige Umlaufmaß Ihres Wohnwagens

Balkon Sichtschutz richtig ausmessen 

Um den optimalen Sitz Ihres Balkonsichtschutzes gewährleisten zu können, muss das Geländer richtig ausgemessen werden. Die tatsächlich zu bespannende Fläche wird vom Rahmen der Verstrebungen vorgegeben. Für eine Balkonumrandung mit Ösen ist eine Befestigung mit Kabelbindern zu empfehlen.
Besteht das Geländer aus mehreren Segmenten und sollen diese Segmente im Ganzen durch die Bespannung abdeckt werden, so werden, falls vorhanden, die Pfosten, welche zwischen den Geländersegmenten liegen, in die Breitenmaße mit eingerechnet. So messen Sie das Geländer für Ihre Balkonbespannung richtig aus:

  • Messen Sie die Breite und Höhe Ihres Balkongeländers an der Innenseite des Geländers aus (Innenseite des Pfosten und Handlaufs) 
  • Abhängig von der Art, wie sie Ihre Balkonverkleidung am Geländer befestigen möchten, ziehen Sie folgende Maße auf jeder Seite von den gemessenen Maßen ab:
    Für Ösen mit Kabelbinder oder Seil: mindestens 2 cm
    Für Spiral- und Kunststoffhaken: mindestens 5 cm
  • Wenn der Balkon Windschutz nur oben und unten am Geländer befestigt werden soll, ziehen Sie bitte auch an den Seiten ca. 1 cm vom Geländermaß ab.

    Balkonsichtschutz-Abstand-Gelander

  • Die Abstände zwischen den Ösen können Sie beim Bestellen zwischen 20 und 50 cm selbst festlegen. Die richtige Wahl ist von den Abständen der Verstrebungen innerhalb des Balkongitters oder Geländers abhängig. Wir empfehlen Ihnen einen Ösenabstand von ca. 30 cm. Von uns werden Ösen mit einem Durchmesser von 10 mm eingesetzt.

    Balkon-Sichtschutz-Oesenabstaende

Tipps für einen Balkonsichtschutz über Eck:

  • Addieren Sie ganz einfach die gemessene Breite der einzelnen Balkonseiten zusammen.
  • Auch hier werden 2 – 5 cm, je nach Befestigungsmaterial, auf jeder Seite abgezogen.

Balkon-Sichtschutz-Anleitung

Wählen sie aus unserem großen Angebot unabhängig von der Befestigungsart Ihr Wunschdesign und Material für Ihre neue Balkonbespannung aus. Dank unserer großen Auswahl finden Sie bestimmt ein passendes Balkonsichtschutz-Design, das zu Ihrer Markise oder zur übrigen Einrichtung passt.

Anhängerplanen richtig ausmessen

Damit die Anhängerplane optimal auf Ihr Anhängermodell passt, sollten Sie unbedingt darauf achten, den Anhänger richtig auszumessen. Die genauen Maße für Ihre Anhänger-Plane werden Ihnen vom Rahmen des Anhängers vorgegeben. So messen Sie Ihren Anhänger aus:

Anhaenger-Plane-messen

  • Messen Sie die Breite A-B an den jeweils äußersten Punkten des Rahmens. 
  • Messen Sie die Länge B-C an den jeweils äußersten Punkten des Rahmens. 
  • Messen Sie die Höhe C-D wie folgt: Nehmen Sie das Maß vom äußersten Punkt C bis nach unten zu Punkt D. Achten Sie darauf, dass Sie den Punkt D so tief bestimmen, wie die Plane am Anhänger überhängen soll

    Anhaenger-hoehe-ausmessen

  • Fügen Sie bitte keine Maßzugaben hinzu, sondern geben Sie lediglich die exakten Maße der Außenwände an. Den notwendigen Passzuschlag, damit die Anhängerplane optimal sitzt, fügen wir automatisch für Sie hinzu. 
  • Flachplanen können Sie mit einer Höhe von 10-20 cm bestellen. Bei einer Höhe über 20 cm wählen Sie bitte in unserem Anhängerplanen-Konfigurator eine Hochplane aus. 
  • Die Abstände zwischen den Ösen legen Sie nach Ihren Wünschen fest. Achten Sie darauf, den Mindestabstand von 30 cm einzuhalten. 
  • Ob Sie eine Befestigung mit Seilzug, Expanderseil oder aber Drehwirbel wünschen, können Sie frei auswählen. Wir bringen entsprechende Ösen für die jeweilige Befestigungsart an Ihrer Anhänger Plane nach Maß an.

Tipps für eine Anhängerplane mit Spitzdach:

  • Messen Sie neben der Breite, Länge und Höhe der Anhängerwände auch den höchsten Punkt des Spitzdachs aus (E-F)
  • Beachten Sie auch hier, dass Sie für den Punkt F den gewünschten Überhang der Plane mit einberechnen.

    Anhaenger-Plane-Spitzdach-messen

 

So ermitteln Sie das richtige Umlaufmaß Ihres Wohnwagens

Wenn Sie sich ein Vorzelt oder Sonnendach für Ihren Wohnwagen zulegen möchten, ist es wichtig, vorab das genaue Umlaufmaß zu ermitteln. Die verschiedenen Vorzeltgrößen werden nämlich durch das sogenannte Umlaufmaß bestimmt.
Auch wenn in Fahrzeugpapieren oder im Internet Angaben zum Umlaufmaß Ihres Wohnwagenmodells finden können, ist es empfehlenswert, selber noch einmal Maß zu nehmen. Es ist möglich, dass der Wohnwagenhersteller im Laufe der Zeit Änderungen an Rädern oder Achsen durchgeführt hat, so dass das ursprüngliche Umlaufmaß nicht mehr aktuell ist.

Warum selbst das Umlaufmaß ermitteln?

Wenn Sie ein Vorzelt bestellen und im Nachhinein feststellen, dass die Größe falsch ist, kostet Sie der Rückversand unnötige Mühen und unter Umständen verursacht er auch Kosten. Wenn Sie das Zelt z.B. schon aufgebaut haben, kann es Gebrauchsspuren vorweisen. Leider ist das Vorzelt dann nicht mehr neuwertig und kann als solches auch nicht weiterverkauft werden. Dies hat zur Folge, dass Sie nicht den gesamten Kaufpreis zurückerstattet bekommen - im Falle einer Retoure werden 15% des Preises vom Hersteller einbehalten, da das Zelt dann nur noch als B-Ware verkauft werden kann. Das ist natürlich sehr ärgerlich und sollte unbedingt vermieden werden. Daher erklären wir Ihnen im Folgenden, wie Sie schnell und einfach das richtige Umlaufmaß bestimmen.

Wie messen Sie Ihren Wohnwagen richtig?

Wohnwagen-Umlaufmass

  • Nehmen Sie sich eine lange, nicht elastische Schnur oder ein Seil zur Hand und stellen Sie sicher, dass Ihr Wohnwagen auf einer ebenen Fläche steht. Achten Sie darauf, dass Ihr Wohnwagen waagerecht auf den Rädern steht, ohne dass Sie die Stützen ausdrehen.
  • Beginnen Sie mit der Messung ab dem Boden unter der Wohnwagenschiene in einer geraden Linie nach oben, durch die Wohnwagenschiene bis zum Boden auf der anderen Seite.
  • Die verwendete Seillänge können Sie nun mit einem Maßband nachmessen und schon haben Sie das Umlaufmaß Ihres Wohnwagens ermittelt. 
  • Wichtig: Achten Sie darauf, dass Sie wirklich vom Boden aus messen. Betonplatten, Stege oder Ähnliches verfälschen das Messergebnis und führen somit nicht zum korrekten Umlaufmaß. 
  • Geben Sie bei Ihrer Bestellung zur Sicherheit zusätzlich Ihr Fahrzeugmodell und das Baujahr an, damit wir Ihr Umlaufmaß gegenprüfen können.

Sollten Sie Fragen zum richtigen Ausmessen haben, können Sie uns gerne telefonisch unter 0461/98076 sowie per E-Mail an info@immler24.de erreichen. Zudem haben Sie bei der Bestellung die Möglichkeit, Ihr Wohnwagenmodell inkl. Baujahr in das Anmerkungs-Feld einzutragen, so dass unsere Fachkräfte vor Ort das bestellte Umlaufmaß gegenprüfen können.

Zuletzt angesehen